Kinderquad 49ccm – Spaß und Sicherheit vereint

Junge auf einem blauen Kinderquad 49ccm
© Daliborka – stock.adobe.com

Ihr Kind träumt von einem eigenen lauten Quad? Ein Kinderquad 49ccm erreicht durchschnittlich eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h und lässt das Herz eines jeden Mini-Racers garantiert höher schlagen.

Der Sound für den rennsportbegeisterten Nachwuchs stimmt allemal. Das Quad mit Benzinmotor hört sich fast genauso an wie ein Quad für Erwachsene.

Die Freude Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes wird riesig. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche Sicherheitsaspekte wichtig sind, erfahren Sie im Folgenden.

Worauf Sie beim Kauf eines Kinderquads mit 49ccm achten sollten

Beim Kauf gibt es einige Dinge zu beachten, die auf den ersten Blick nicht deutlich werden. Damit Sie das perfekte Modell für Ihr Kind finden, sind hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Zusammenbau des Kinderquads

Bevor das Quad erstmal startbereit ist, müssen Sie es zunächst zusammenbauen. Der Anteil Ihrer baulichen Eigenleistung variiert je nach Hersteller und Modell.

Eine 90-prozentige Vormontage bedeutet beispielsweise, dass Sie nur noch den Lenker, die Räder, die Rückstrahler sowie den Spritzschutz für die Räder anbauen müssen.

Trotz der erfolgten Vorleistung seitens des Herstellers sollten Sie alle Schrauben vor Gebrauch prüfen und bei Bedarf nachziehen.

Ist das Benzin Quad zusammengebaut, können Sie es betanken. Das Starten erfolgt mittels Seilzugstarter oder mithilfe eines E-Starters. Auch das variiert je nach Ausführung.

Kleines Mädchen auf einem Quad

Tankvolumen

Damit Ihr Sprössling möglichst lange ohne Nachfüllen des Tanks unterwegs sein kann, sollten Sie auf das Fassungsvermögen des Tankbehälters achten.

Gängig sind Quads mit einer Tankgröße von 1 bis 2,5 Litern. Meist kommt ein Benzin-Öl Gemisch zum Einsatz, welches im Verhältnis 1:25 zusammengemischt wird. Einen Liter Benzin mischen Sie demnach mit 40 ml Öl.

Beachten Sie, dass Mini-Quads oder Kinderquads mit 125ccm nicht im Straßenverkehr zugelassen sind. Beide Quads sind somit nur auf Privatgelände zulässig, so dass eine Fahrt zur Tankstelle nicht möglich ist.

Es sind diverse 2 Takt Gemische im Kanister erhältlich. Ich rate Ihnen von dem jedoch Kauf ab, da Sie das genaue Mischverhältnis meist nicht einsehen können.

Mischen Sie den Kraftstoff selbst, indem Sie Benzin und ein vollsynthetisches Öl in einem Kanister zusammenführen.

Wie sicher ist ein Kinderquad 49ccm?

Da Ihr kleiner Rennfahrer eine Geschwindigkeit von rund 50 km/h erreichen kann, müssen Sie gut für seine Sicherheit sorgen. Achten Sie auf die Altersangaben des Herstellers, schätzen jedoch auch die Fahrfähigkeiten Ihres Kindes richtig ein.

Damit sich Ihr Kind langsam an die volle Power des Mini-Quads herantasten kann, eignet sich ein Fahrzeug mit Drosselungsfunktion.

Stellen Sie die maximale Geschwindigkeit einfach selbst ein. Fährt Ihr Kind mit der Zeit sicherer, können Sie das Tempo genauso wie bei Elektro Kinderquads langsam nach oben anpassen.

Darüber hinaus empfehle ich ein Quad mit Notabschaltung – über einen Knopf oder eine Reißleine. Auch eine Steuerung über eine Fernbedienung der erwachsenen Begleitperson ist möglich.

Mini-Quad als Zusammenfassung

Ein Kinderquad 49ccm sorgt für Fahrspaß und Sicherheit zugleich. Die Geschwindigkeit lässt sich einfach drosseln und an die Fahrkünste des Kindes anpassen.

Diverse Notabschaltungssysteme sorgen für den sofortigen Halt im Ernstfall.

Wählen Sie das passende Quad anhand der Fahrkünste Ihres Kindes aus. Sorgen Sie zudem mit einem ordentlichen Kinder Quad Helm und einer Schutzkleidung für zusätzliche Sicherheit.

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach oben scrollen