Kinderquad 800 Watt – bis zu 25 km/h für kleine Rennfahrer

Kleines Kind in Schutzausrüstung auf einem Kinderquad 800 Watt
© Angelov – stock.adobe.com

Hersteller von Kinderquads spezialisieren sich auf kleine Rennfahrer als Zielgruppe. Die Modelle werden als Cobra oder Racer bezeichnet.

Ein Kinderquad mit 800 Watt Leistung bietet viel Power bei Geschwindigkeiten bis 25 km/h. Beim Anblick der bunten Quads leuchten die Augen aller kleiner Rennfahrer.

Entdecken Sie die besten Kinderquads beliebter Top-Marken.

Das Wichtigste zu 800 Watt Kinderquads

Während Ihr Kind sein Quad anhand der Farbe und höchsten Geschwindigkeit wählen wird, sollten Sie insbesondere auf die Sicherheit des Fahrzeugs achten.

Das Quad sollte nämlich nicht nur schnell sein, sondern vor allem für Sicherheit sorgen.

Übung macht den Meister

Ein Kinderquad mit 1000 Watt ist sicherlich schneller und stärker. Ihr Kind sollte jedoch zunächst Erfahrung auf einem Quad mitbringen, bevor es ein schnelleres Modell fährt.

Ein 800 Watt Quad erreicht bereits bis zu 25 km/h, was für die ersten Erfahrungen absolut ausreichend ist. Ihr kleiner Rennfahrer soll erst lernen, wie sich das Fahrzeug verhält.

Fröhlicher Junge auf einem Quad

Quad mit Drosselung

Elektro Kinderquads mit 800 Watt lassen eine Drosselung der Geschwindigkeit in drei Stufen zu – 7 km/h, 15 km/h und 25 km/h. So kann sich der Sprössling zunächst an das Quad gewöhnen und bei den ersten Fahrten das Verletzungsrisiko minimieren.

Ebenfalls wichtig ist das sichere Stoppen im Notfall. Achten Sie beim Kauf daher auf gute Bremsen. Ich empfehle gelochte Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterreifen.

Teilweise sind Bremsen nämlich nur an einer Achse verbaut.

Ab welchem Alter kann mein Kind ein Quad fahren?

Es existieren keine gesetzlichen Vorgaben für ein Mindestalter beim Quad fahren. Bei den Herstellern finden Sie ebenfalls keine Altersangabe.

Grundsätzlich empfehle ich ein 800 Watt Quad ab einem Alter von etwa 5 Jahren. Anhang der Körpergröße lässt sich bestimmen, welches Quad geeignet ist.

Unter 16 Jahren sollte das Quadfahren ausschließlich unter Aufsicht einer erwachsen Person erfolgen.

Ladezeit und Fahrtdauer

Die Ladezeit für eine Akkuladung beträgt durchschnittlich 6 bis 12 Stunden. Je nach Modell kann das Laden dank Schnellladefunktion schneller sein.

Mit einer Ladung kann Ihr Kind meist 60 bis 90 Minuten fahren. Bei einem Quad mit abnehmbaren Akku wäre es eine Überlegung wert, einen Ersatzakku zu kaufen.

Sie können den Akku dann als Ersatz mitnehmen und Ihrem Kind somit zwei Fahrzyklen ermöglichen.

Automatikgetriebe oder manuelle Schaltung?

Kinderquads mit 800 Watt sind meist ausschließlich mit einem Automatikgetriebe erhältlich. Das macht Ihrem Kind den Einstieg in die Welt des Quadfahrens einfacher.

In der Regel sind nur drei Gänge vorhanden: Vorwärts, Neutral und Rückwärts. Fortgeschrittene Adrenalin-Junkies können sich natürlich an Quads mit Gangschaltung wagen.

Zwei Jugendliche auf einem Quad unterwegs

Notabschaltung mit Fernbedienung oder per Ausschaltknopf?

Damit Ihr Kind sicher unterwegs ist, sind die Quads mit einer Nottaste oder einer Notreißleine ausgestattet. Verliert Ihr Kind die Kontrolle, kann es die Taste betätigen bzw. stoppt das Quad automatisch, wenn die Reißleine gezogen wurde.

Möchten Sie das Fahrzeug aus der Ferne stoppen können, ist das per Fernbedienung möglich. Je nach Modell können Sie die Fahrt dann ebenfalls per Knopfdruck stoppen.

Fazit zu 800 Watt Kinderquads

Ihr kleiner Rennfahrer wird sich mit einem 800 Watt Kinderquad so richtig auspowern können und das Gelände unsicher machen.

Mittels diverser Sicherheitseinrichtungen steht dem Fahrspaß nichts im Wege und Sie können Ihr Kind sorgenfrei auf Tour schicken.

Finden Sie jetzt das passende Quad für Ihr Kind.

Letzte Aktualisierung am 20.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach oben scrollen